04.11.2014

Manchester United (aktualisiert 4.9.2017)

Bei der Marktkapitalisierung von Manchester United ist zu beachten, daß lediglich 39.777.957 Aktien der Klasse A an die Börse gebracht wurden, weitere 124 Mio Aktien der Klasse B werden nicht an der Börse gehandelt. Es ist unsinnig die Marktkapitalisierung zu errechnen und dabei die 124 Mio Aktien der Klasse B zu verschweigen.

BVB Analyst Marcus Silbe hat sich mehrmals zur Peergroup geäußert, insbesondere zu Manchester United: "Angesichts der sportlichen Erfolge und wirtschaftlichen Daten sei ein Abschlag von 90 Prozent zu dem britischen Kontrahenten nicht länger gerechtfertigt."

Die Peergroup

Zwar ist die Börsenkapitalisierung von Borussia Dortmund seit diesen Aussagen erheblich gestiegen, die Diskrepanz in der Bewertung ist aber weiterhin viel zu hoch. In der Analyse vom 12.10.2016 (alle Analysen werden auf der BVB Homepage veröffentlicht: http://aktie.bvb.de/BVB-Aktie/Kapitalmarktbewertung ) hat sich der Analyst 5 Seiten lang sehr ausführlich damit beschäftigt, ich selber folge seinen Argumentationen.

Die faire Bewertung je Aktie basierend auf Manchester United Multiples EBITDA läge demnach bei einem BVB Aktienkurs von 13,58. Seither ist die faire Bewertung u.a. aufgrund des Dembele Transfers weiter gestiegen. Marcus Silbe räumt der BVB Aktie einen ganz erheblichen Bewertungsabschlag ggü Man.Utd. ein, daher lag seine faire Bewertung bei dieser Analyse vom 12.10.2016 lediglich bei einem BVB Aktienkurs von 9,91. In der letzten Analyse vom 29.8. wurde diese auf 11,48 erhöht.

Daß Manchester United die wertvollere Marke ist, würde dabei vollauf berücksichtigt, Manchester United wird mit dem vierfachen Umsatz gehandelt, in einem Artikel von Forbes wird sogar der sechsfache Umsatz als möglich bezeichnet: 

Forbes.com, 6.3.2014
Five Reasons

Bei einem Kurs-Umsatzverhältnis von 2 würde man die BVB Aktie mit einem ganz erheblichen Bewertungsabschlag ggü der ManUtd Aktie bewerten, ich halte daher die Aussagen von BVB Analyst Marcus Silbe von Seydler für nachvollziehbar.




Kommentare:

  1. Manchester United mit aktuellen Quartalszahlen (bis Ende September), Umsatz ging um ca. 10% zurück (zum Vergleich BVB +17%) Auch für das Gesamtjahr wird ein Minus erwartet.
    Der Adidas-Deal beginnt erst in der nächsten Saison.

    Quelle: http://www.bbc.com/news/business-30095286

    AntwortenLöschen
  2. kompletter Quartalsbericht von Manchester United:

    http://ir.manutd.com/phoenix.zhtml?c=133303&p=irol-newsArticle&ID=1990560

    AntwortenLöschen
  3. Nach einem Hinweis von enjoy im Transfermarkt Forum ( http://www.transfermarkt.de/der-bvb-aktienkurs/thread/forum/12/thread_id/803618/page/73 )
    habe ich den Link zu "Das Investment" ( http://www.dasinvestment.com/der-fonds/news/datum/2014/09/30/aktien-chance-des-jahrzehnts-oder-abschreibungsobjekt-fuer-fans-und-liebhaber/ ) entfernt, da die Angaben zu der 500 Mio Anleihe von Manchester United falsch sind.

    AntwortenLöschen

  4. Nach einem Interview mit Baron Capital Chairman Ron Baron geht die Aktie ca. 5% hoch, entspricht ca. 100 Mio Marktkapitalisierung

    http://www.nbcnews.com/video/why-ron-baron-likes-man-u-465939523764

    http://seekingalpha.com/news/2585565-manchester-united-plus-5-percent-after-baron-capital-pitches-bull-case

    AntwortenLöschen

  5. MANU will sich frisches Geld besorgen, hofft durch Verkauf von 24 Mio "Class A"-Aktien auf Einnahmen in Höhe von rund 400 Mio$ ca 353 Mio€

    AntwortenLöschen
  6. Quelle für weiteren Börsengang:

    http://www.onvista.de/news/manchester-united-hofft-auf-warmen-geldsegen-an-der-boerse-13584013

    Zudem meldete Manchester United heute einen Umsatzrückgang von 8,8% im abgelaufenen Geschäftsjahr, in der laufenden Saison erwarten sie aber einen Rekordumsatz von 697 Mio (!!!)

    http://www.sport1.de/internationaler-fussball/premier-league/2015/09/manchester-united-vermeldet-einen-umsatzrueckgang

    AntwortenLöschen
  7. gehört zur Peergroup:
    Arsenal hat in der Saison 2014/15 einen Umsatz von 473 Mio. € erzielt und dabei 34 Mio. € Gewinn erwirtschaftet.

    AntwortenLöschen
  8. Der Umsatz von Manchester steigt um ca. 30% von 395.2 auf 513,3 Mio £, (607 Mio Euro). Dabei gibt es einen Gewinn von 68.9 Mio £ (81,5 Mio Euro)

    http://www.skysports.com/football/news/11667/10575273/manchester-united-announce-record-revenue-of-515-3m-for-2016

    AntwortenLöschen
  9. ich fände es besser wenn aktuelle Daten unter dem aktuellem Datum stehen. Das erleichtert den Zugang und das Verständnis. Unter 2014 erwartet niemand aktuelle Zahlen.

    AntwortenLöschen
  10. Du hast natürlich Recht, ich werde den gesamten Blog demnächst umstrukturieren. Momentan gibt es einfach viel zu viele neue Nachrichten, da komme ich kaum hinterher!

    AntwortenLöschen