13.05.2013

BVB-CFO Treß: "Kein Wettrüsten mit den Bayern"

aus dem Interview mit Finanzvorstand Treß bei Finance TV vom 13.5.2013:

Kein Wettrüsten mit den Bayern

- Gesamteinnahmen in der Champions League liegen bei über 70 Millionen Euro

- Sponsoren Einnahmen werden in andere Preiskategorien rutschen

- die Personalkosten sind zu 40% variabel

Auf die Frage, ob Borussia Dortmund genau wie vor 15 Jahren, als man in der Champions League triumphierte ein Wettrüsten mit Bayern München beginnt, hatte Finanzvorstand Treß ein klare Antwort gegeben. Zudem wies er auf einen gravierenden Unterschied hin: Damals hatte man 200 Millionen Schulden bei einem Umsatz von 75 Millionen, heute hat man 50 Millionen Schulden, bei einem Umsatz von deutlich über 200 Millionen Euro.

Kleine Anmerkung von mir: Der Umsatz von Borussia Dortmund wird im laufenden Geschäftsjahr bei über 300 Millionen liegen. Watzke nannte noch vor dem Viertelfinal Einzug 250 Millionen Umsatz als realistisch, nun kommen auch noch 37 Millionen für den Götze Transfer, sowie weitere Champions League Einnahmen hinzu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen